Eine Saison mit vielen Abschieden (2/2)

Über zehn Spieler verlassen am Ende der Saison die SG Wiesenbach. Viele können aus beruflichen Gründen ihren Sport, zumindest bei der SG, nicht mehr ausüben, oder suchen neue Herausforderungen und wollen sich sportlich nochmal weiterentwickeln.

So geht zum einen Niklas Zelezny von Wiesenbach über den Berg nach Mauer. Der zur Saison 2019/20 gekommene Spieler möchte nach drei Jahren bei der SG Wiesenbach nochmal etwas Neues ausprobieren und versucht sich nun beim Ligakonkurrenten Viktoria Mauer. Mit 8 Ligatoren wurde er diese Saison sogar zum torreichsten Spieler bei der SG und konnte sich 4 Mal in die "Elf der Woche" spielen.

Auch Dominik Höpfer, der bereits ein Jahr vorher zur SG kam, wird den Weg nach Mauer gehen. Als gerade einmal 18-jähriger konnte er sich gegen seinen Torhüterkonkurrenten behaupten und absolvierte in seiner Premierensaison 16 Spiele. Insgesamt schaffte er es auch 4 Mal in die "Elf der Woche" und reifte in seiner zweiten Saison zum unangefochtenen Stammtorhüter. Bis zuletzt hütete er das Tor und konnte immer wieder mit Paraden glänzen.

Alessio Roberto oder kurz "Lessie" ist seit 3 Jahren bei der SG aktiv. Bereits in der Jugend spielte er für einige Zeit in grün-weiß und trug das Trikot von Wiesenbach. Nun möchte der Außenverteidiger aber einen Tapetenwechsel und wechselt in die B-Klasse zur SG Schatthausen/Baiertal.

Aus der Jugend vom SC Gaiberg kam zum Neustart der SG auch Matthias Dörfer. Der Innenverteidiger absolvierte in den fünf Jahren über 50 Spiele und konnte vier Vorlagen und zwei Tore beisteuern. Leider ist er beruflich bedingt nicht mehr in der Lage, weiterhin für die SG aufzulaufen, was nicht nur fußballerisch ein Verlust ist, sondern auch menschlich. Egal wie die Spiele ausgegangen, er hatte immer ein Lächeln parat und war eigentlich immer gut drauf.

Auch Manuel Hildebrandt war Spieler der ersten Stunde. Aufgrund seines Studiums war er immer nur bedingt einsatzbereit, aber wenn er gebraucht wurde, war er an Ort und Stelle. Und das nicht erfolglos - in seinen über 30 Spielen erzielte er sechs Tore und legte fünf vor. Dabei schaffte er es sogar einmal in die "Elf der Woche".

Nächstes Jahr ebenfalls nicht mehr dabei ist Volkan Yenice. Er machte auch den Wiederaufbau mit und absolvierte über 30 Spiele für die SG Wiesenbach. Auch er kann aus beruflichen Gründen nicht mehr die Zeit für den Spielbetrieb aufwenden.

Der letzte Abgang der Runde ist Koray Korkmaz. Er bestritt fast 20 Spiele und erzielte dabei 10 Tore. Zudem sponsorte das Geschäft seines Vaters einen neuen Trikotsatz für die vergangene Spielzeit.


Nach den Abgängen folgen in den kommenden Wochen nun die Neuzugänge. Einige neue Spieler kamen schon im Laufe der Saison zur SG, Spieler die reaktiviert wurden und nun im Herrenbereich Fuß fassen wollen. Aber es kommen auch Spieler aus anderen Vereinen zur SG.

26 Ansichten0 Kommentare