Eine Saison mit vielen Abschieden (1/2)

Vor knapp zwei Wochen absolvierte die SG Wiesenbach ihr letztes Spiel der abgelaufenen Saison. Zuhause spielte die Mannschaft 0:0 trotz einer Chancenflut, die nicht genutzt werden konnte. Nach diesem Spiel war es Zeit, Abschied zu nehmen, Abschied von Spielern, die seit des Neustarts bei der SG gespielt, sie unterstützt und wieder aufgebaut haben.


Rene Bälz und Helmut Hafner hatten fast 5 Jahre gemeinsam das Traineramt inne.

Schon zur Winterpause wechselte die Trainerposition von Helmut Hafner auf Georgios Nizamis. Helmut Hafner, Ehrenmitglieder der SG, langjähriges Mitglied und stets mit Engagement dabei, trainierte die Mannschaft seit der Saison 2017/18 und entwickelte sie stetig weiter. So konnte man in der, wegen Corona abgebrochenen, Saison 2020/21 den zweiten Tabellenplatz erreichen mit zwei Zählern Rückstand und einem Spiel weniger als der Erstplatzierte.

Sein Traineramt bekleidete er aber nicht alleine. Ununterbrochen stand René Bälz an seiner Seite, auch bis zuletzt gemeinsam mit Georgios Nizamis. René Bälz war früher selbst Spieler bei der SG und trainierte verschiedene Jugendmannschaften - immer dabei sein Sohn Luca, den er bis zuletzt auch im Herrenbereich forderte. Er war aber nicht nur an der Seitenlinie eine große Hilfe für den Verein. Sein Einsatz und Engagement war immer gern gesehen und jederzeit eine Bereicherung.


Luca Bälz war bis zuletzt Kapitän der SG.

Um direkt anzuschließen - auch Luca Bälz wird die Mannschaft verlassen. Für seinen Herzensverein spielte er bereits vor 7 Jahren in der Landesliga, nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs war er natürlich direkt dabei und trug mit Stolz das grün-weiße Trikot. Und nicht nur auf dem Platz engagierte er sich. Bei fast allen Arbeitseinsätzen war er anwesend und hat gemeinsam mit seinem Bruder nach dem Tod des Platzwarts für gut ein halbes Jahr das Sportgelände gepflegt. Das wird er nun wieder machen und bleibt dem Verein somit auch weiterhin erhalten. Luca Bälz wird vier Klassen nach oben in die Kreisliga zur SG Viktoria Mauer wechseln. Er sucht eine neue Herausforderung und will fußballerisch den nächsten Schritt wagen.


Clemens Hubert wird zukünftig im Vorstand aktiv sein.

Die nächsten beiden die den Verein, zumindest auf dem Feld, verlassen werden, sind Clemens und Hannes Hubert. Beide spielten bereits in Kindertagen bei der SG bevor sie aus Wiesenbach gezogen sind. Als sie davon erfuhren, dass die SG den Spielbetrieb neu aufnimmt, waren sie Feuer und Flamme und direkt mit dabei. Auf beide Huberts konnte und kann man immer zählen, ob

Hannes Hubert war immer eine solide Option für den Trainer.

bei Arbeitseinsätzen, Flohmarkt oder anderen Veranstaltungen - einer war mindestens dabei. Aus beruflichen Gründen ist es ihnen nicht mehr möglich Teil der Mannschaft zu sein, doch Clemens Hubert wird fortan im Vorstand als Spielausschussvorsitzender Fußball tätig sein. Damit hat er immer noch direkten Einfluss auf die Mannschaft und dient als Bindeglied, zwischen Vorstand, Trainer und der Mannschaft.


Diese fünf Abgänge tun der SG Wiesenbach natürlich weh. Zudem sind das nicht alle, die nächste Saison nicht mehr für Wiesenbach auflaufen. Aber Georgios Nizamis hat schon Pläne für die nächste Saison und will kommende Runde einiges ändern und wieder neu angreifen. Hierzu hat er auch schon ein paar Zugänge fix.

In der kommenden Woche wird es nochmals um verschiedene Abgänge gehen, aber dann blicken wir in die Zukunft und beschäftigen uns mit neuen Spielern bei der SG und der Zukunft der 1. Mannschaft.


93 Ansichten0 Kommentare