Ein Punkt in Handschuhsheim

Die Herrenmannschaft der SG Wiesenbach war am Sonntag bei der DJK in Handschuhsheim zu Gast. Bereits um kurz vor eins wurde das Spiel angepfiffen, da bei den Hausherren noch ein Spiel der 1. Mannschaft folgte.

Doch das frühe Aufstehen machte den Jungs von der SG gar nichts aus. Gleich in der 3. Minute konnte man den ersten Angriff zum Erfolg nutzen. Simsek legte vor dem 16er auf Yannik Dimarco ab, welcher freie Schussbahn auf das Tor hatte und souverän zum 1:0 treffen konnte. Und nur wenige Augenblicke später wurde es wieder gefährlich. Simsek stand alleine vor dem Tor, verfehlte dieses aber um ein Haar und konnte die Führung daher nicht ausbauen. Abermals einige Minuten später war Simsek wieder in guter Position zum Torabschluss, konnte aber wieder nicht den entscheidenden Treffer landen.

Dagegen nutzten die Gastgeber einen Patzer in der Wiesenbacher Hintermannschaft gnadenlos aus. Ein langer, eigentlich ungefährlicher, Ball verleitete die Abwehr zu einem Absprachefehler, welchen Jin Lee eiskalt ausnutzte. Er musste nur seinen Fuß reinheben und überwand nicht nur den zwei Köpfe größeren Verteidiger sondern auch den Wiesenbacher Keeper. 1:1 war das Resultat aus dieser Aktion. Doch Wiesenbach war in der ersten Halbzeit deutlich besser. Mit enorm viel Druck nach vorne fand man nach gut einer halben Stunde auch wieder die Lücke. Altan Simsek setzte sich durch und konnte seine verpassten Chancen vorerst egalisieren und die SG Wiesenbach noch vor der Pause wieder in Führung bringen. Sein 13. Saisontreffer war zugleich das zwischenzeitliche 2:1 für Wiesenbach. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit war auch die SG federführend. Doch dieses Blatt wendete sich mit der Zeit. Die Hausherren machten viel mehr aus dem Spiel und setzten die Wiesenbacher unter Druck. So gelang es ihnen in der 60. Minute den Ausgleich zu erzielen. Sebastian Wurm setzte sich gegen die Abwehrspieler durch und traf aus spitzem Winkel zum 2:2.

Dieser Ausgleich verschaffte den Handschuhsheimern etwas Rückendwind und förderte das Selbstvertrauen, sodass sie den Gästen wenig Chancen ließen sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Dennoch entwickelte sich das Spiel eher in die Taktik “Hoch und weit bringt Sicherheit”.

Sowohl Wiesenbach als auch Handschuhsheim kamen noch einige Male gefährlich vor das Tor, jedoch ohne die Chancen zu nutzen. Nach 90 Minuten und zwei nachgespielten Minuten war die Partie vorbei. Die Mannschaften trennten sich mit 2:2 und Wiesenbach nimmt einen Punkt mit nach Hause.

Für die SG war mehr drin, dennoch ist der Punkt schlussendlich verdient.

Am Sonntag ist der nächste starke Gegner zu Gast. Die SpVgg Neckarsteinach will wieder aufsteigen. Für die SG heißt es, die Gäste zu ärgern. Um 15 Uhr wird das Spiel in Wiesenbach angepfiffen.

21 Ansichten0 Kommentare