Derbysieg am Kerwesonntag


Am vergangenen Sonntag war Wiedergutmachung angesagt. Nach der Auswärtsniederlage am Mittwoch gegen Altneudorf musste man unbedingt wieder punkten, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Für diese Aufgabe stand die SpVgg Neckargemünd 2 der SG Wiesenbach gegenüber. Das sonst übliche Kerwespiel hatte die perfekten Bedingungen für einen unterhaltsamen Derbynachmittag.

Die Neckargemünder wollten der SG aber einen Strich durch die Rechnung machen. So begannen die Gäste direkt mit vollem Zug in Richtung Wiesenbacher Tor. Die ersten 15 Minuten spielten fast ausschließlich die Gäste. Gegen die schnellen Flügelspieler konnten die Abwehrspieler oft nichts machen. Nach der Anfangsviertelstunde konnte sich die Mannschaft von Helmut Hafner aber sammeln und die Neckargemünder gut kontrollieren.

Die ersten Fernschussversuche von Zelezny scheiterten leider am Aluminium oder nur knapp daneben. In der 22. Spielminute klappte es, Yannick Dimarco bekam aus 20 Meter den Ball vor den Fuß und ließ ihn wunderschön ins Eck fliegen.

Nur 10 Minuten später musste er allerdings verletzungsbedingt den Platz vorzeitig verlassen. Kurz vor der Pause wurden die Gäste nochmal gefährlich. So konnte Johannes Kauffelt, nachdem er durch die Abwehr war, alleine vor dem Tor, nur noch von Höpfer gestoppt werden, der den Ball zur Ecke klärte. Nach dem folgenden Lattenschuss ging es mit einer knappen Führung in die Pause.


Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Schnitzer von Franz. Dimarco wurde auf dem rechten Flügel freigespielt, sodass er ungehindert den Flachpass in die Mitte spielen konnte. Franz stand alleine vor dem freien Tor, doch bekam mit etwas Rückenlage schoss er den Ball über das Tor. Danach passierte lange Zeit nichts spektakuläres. Dann übernahm Kapitän Luca Bälz und wurde mit einem Steilpass auf den Flügel geschickt. Dank seiner Schnelligkeit konnte er den Abwehrspielern davon ziehen und in den Strafraum laufen. Bälz schaffte es den Torwart zu überwinden und erhöhte in der 72. Minute auf 2:0. Und die Gier nach Toren hielt an, im Minutentakt kreierten die Wiesenbacher jetzt Torchancen. In der 82. Minute zeigte Niklas Zelezny seine Willensstärke und setzte nach einem verlorenen Ball an der 16er-Linie nach, eroberte den Ball und netzte zum 3:0 ein. Kurz vor Abpfiff war es erneut Zelezny mit einem Aluminiumtreffer zur Stelle, dieses Mal landete der Ball hinter die Linie. Somit machte er den Doppelpack und den 4:0-Endstand perfekt.


Nach anfänglichen Schwierigkeiten, einem guten Torwart und einem noch besseren Abwehrchef Nico Suarez konnte die Null hinten gehalten werden, bis die Angriffsmotoren ins Laufen gekommen sind und offensiv Druck auf die Hinterleute der Gäste aufbauten. Alles in allem kann man von einer gelungenen Windergutmachung und mit tollen Toren bestückten Kerwespiel sprechen.

Nächste Woche steht nochmals ein Training in Kooperation mit der AOK Gesunheitskasse und der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Programm. Die Mannschaft ist am Freitag im Dietmar-Hopp-Stadion zu einem speziellen Fastientraining eingeladen. Am Sonntag, den 12.9. ist die SG dann um 15 Uhr beim SV Waldhilsbach zu Gast, bevor anderthalb Wochen zunächst kein Spiel statt findet. SG 05 Mannschaftsaufstellung: Höpfer (TW); Yenice; Franz; Aslami; Bälz (C); Kolata; Zelezny; Herrmann; Chrisafis; Dimarco, Y.; Spindler; Staudt; Dimarco, D.; Nizamis; Iatrou; Yeadon


38 Ansichten0 Kommentare