Heißer Derbysieg

Gleich zu Beginn der neuen Runde bekam es die SG 05 Wiesenbach mit einem starken Gegner zu tun. Die SG-SV Lobbach II ist ein harter Brocken im Kampf um den Aufstieg. Das Spiel machte die Runde, denn auf dem Sportgelände waren über 140 Zuschauer, die sich das Spiel nicht entgehen lassen wollten.

Die Gäste aus Lobbach machten gleich viel Druck auf die Hinterleute der SG, für welche es das erste Spiel war. Die Lobbacher spielten bereits am Mittwoch und sind schon im Ligamodus. Die Wiesenbacher kamen zunächst schwer ins Spiel, doch Lobbach machte auch kein fehlerloses Spiel. So war es nach der ersten Viertelstunde eine Partie auf Augenhöhe. Die erste große Chance im Spiel hatte dann Marius Schneider, welcher durch die Gasse bis vor den Torwart geschickt wurde. Er legte am Schlussmann vorbei, doch der Winkel war leider zu spitz und der Lobbacher Marius Barié konnte noch grade so den Schuss abwehren. Nur kurze Zeit später konnte Dimarco einen Ball in den Strafraum bringen, doch Mitspieler waren Fehlanzeige.

Die SGW hatte oft viel zu viele Ballverluste im Mittelfeld, so konnte natürlich auch kein Spielfluss entstehen, doch die SGL war nicht konsequent genug vor dem Tor und wurde oftmals nur durch Standards gefährlich.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff schaffte es der neue Mann von der SG Wiesenbach, Koray Korkmaz, sich auf dem rechten Flügel vom Verteidiger zu lösen und so in Ruhe in den gegnerischen Strafraum zu flanken, wo er Jonathan Franz fand. Dieser spielte den Ball zu Schneider, welcher dann nur noch locker einschieben musste und so den Führungstreffer erzielte. Aber die Gäste waren davon nicht unterzukriegen und wollten noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. So gelang es Hosain Mohamadi von rechts bis zur 5er Linie zu dribbeln und auf einen Mitspieler abzulegen. Doch Clemens Hubert kam ihm zuvor und klärte den Ball. Mit einem wackeligen 1:0 ging es dann in die Pause.


Auch in Halbzeit zwei starteten die Gäste besser ins Spiel. Und schon gab es den ersten Aufreger. Nachdem ein Lobbacher Stürmer per langem und hohem Ball geschickt wurde und die Wiesenbacher nicht mehr hinterher kamen, musste Torhüter Dominik Höpfer rauskommen. Es gelang ihm auch, den Stürmer zu stoppen, holte sich dafür aber eine gelbe Karte ab. Glücklicherweise ließ der Schiedsrichter die rote Karte stecken. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff die nächste Chance für Lobbach. Wieder Mohamadi, diesmal von links, durch alles durch, doch Höpfer kam jetzt mit der Hand an den Ball und konnte einen Gegentreffer verhindern.

In der 63. Minute war es dann so weit und die Gastmannschaft machte den bis dahin verdienten Ausgleich. Lukas Konrad sah, dass Höpfer zu weit vom Tor entfernt stand und ihn die Sonne blendete, weshalb er aus über 30 Metern einfach mal drauf hielt und der Ball mit Glück noch an die Unterkante der Latte knallte. Ein unglückliches Tor, was aber zunächst einmal für etwas Ruhe im Spiel sorgte.

Die Gäste waren dann schon deutlich im Spiel überlegen, aber ihnen fehlte der letzte Wille, den Treffer zu erzielen. Das merkten die Gastgeber, welche unbedingt diesen Sieg wollten. Darum begann die SGW die letzten 10 Minuten besser und war die bessere Mannschaft. In diesem Spiel wollte man einfach gewinnen und da reichte auch kein Punkt zuhause. Dabei half auch der Platzverweis nach einer gelb-roten Karte in der 85. Minute, dachte man. Doch nur kurze Zeit später wurde dieser egalisiert, den unser Kapitän stieg unglücklich in den Zweikampf und musste mit glatt Rot vom Platz. Jetzt wurde es nochmal richtig spannend - 1 zu 1 und 10 gegen 10. In der 90. Minute gelang es dann endlich das Tor zu erzielen. Jochen Berger bediente Marius Schneider, welcher zur 2:1 Führung traf. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Fünf Minuten Nachspielzeit sind verdammt lang bei solch einer knappen Führung. Beim letzten Eckball kam der Torwart von Lobbach mit nach vorne, doch diesmal war das Glück auf der Seite der Wiesenbacher.

Mit 2:1 gewinnt die SG Wiesenbach ihr erstes Spiel in der Saison und legt damit den Grundstein für ein hoffentlich erfolgreiches Jahr. Ein knappes Ergebnis, was auch andersrum hätte ausgehen können.


Am kommenden Sonntag, den 20.09. ist die SG Wiesenbach zu Gast beim Heidelberger SC II. Anpfiff der Partie ist bereits um 12:30 Uhr. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.

Das nächste Heimspiel unserer Mannschaft findet am 30.09. gegen die SpVgg Neckargemünd II statt.

55 Ansichten

Postfach 1127, 69257 Wiesenbach

  • Instagram
  • Facebook
  • Amazon
  • WhatsApp
  • Gooding