Chancenlos gegen Schönau

Am Tag der deutschen Einheit war die SG Wiesenbach in Schönau zu Gast. Den Absteiger, welcher sich für diese Saison mit dem SV Altneudorf zu einer Spielgemeinschaft zusammenschloss erwartete man sehr stark und mit dem Drang auf direkten Wiederaufstieg.

Und genau so präsentierte sich das Heimteam auch. Von Beginn an zeigte sie, dass sie Hausherren waren und ließen hinten nichts anbrennen. Etwa eine halbe Stunde stand die SG hinten sicher und ließ nichts anbrennen. Doch dann durchbrach Manuel Schupp die Abwehrkette und erzielte innerhalb von weniger als einer Viertelstunde zwei Tore. Mit dieser 2-Tore-Führung wechselte man dann die Seiten.

In der zweiten Hälfte warteten die Gastgeber nicht so lange mit einem Treffer. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff machte Schönau/Altneudorf dann denn Deckel drauf. Innerhalb von nicht einmal zehn Minuten fielen drei Tore für die Heimmannschaft. Die Wiesenbacher waren etwas überfordert und konnten sich auch nicht wirklich aus der eigenen Hälfte befreien. Selbst durch Befreiungsschläge ging es nicht weiter nach vorne.

Man musste sich dem deutlich stärkeren Gegner geschlagen geben und das 5:0 hinnehmen. Im nächsten Spiel wartet der punktgleiche Heidelberger SC II. Hier muss mindestens ein Unentschieden her, um Distanz nach unten zu bewahren und den Abstand nach vorne nicht wachsen zu lassen.

17 Ansichten0 Kommentare